top of page

SVM Nat. B Thun 2023

16.09.2023, Thun, Stadion Lachen


Die LG Küsnacht-Erlenbach bleibt in der Nationalliga B

Die Frauen der Leichtathletik Gemeinschaft Küsnacht-Erlenbach (LGKE) sicherten sich am 16. September in Thun dank einer ausgezeichneten kämpferischen Teamleistung den Verbleib in der Nationalliga B, der zweithöchsten Liga der Schweizer Vereinsmeisterschaft (SVM). Mit 181.5 Rangpunkten aus 15 Disziplinen belegte die LGKE den guten 6. Rang, knapp vor der LG Nordstar Luzern, aber deutlich vor der LV Wettingen-Baden.


Nach dem eher überraschenden Aufstieg im letzten Frühjahr in Ibach (SZ) galt es an diesem sonnigen Samstag im Berner Oberland, den Platz in der Nationalliga B zu verteidigen. 18 Athletinnen, drei Trainer*innen und vier Helfer*innen reisten am frühen Morgen ins Stadion Lachen nach Thun und waren sich bewusst, dass ein hartes Stück Arbeit auf sie wartete. Nach einer langen Saison befanden sich nicht mehr alle Athletinnen in Bestform, einige waren leicht angeschlagen oder fehlten, sodass auch U18 und sogar U16 Nachwuchstalente aufgeboten wurden, welche zum ersten Mal bei den Frauen starteten. Trotzdem gelang es nicht, eine vollständige Mannschaft zu nominieren, konnte doch über 400m Hürden nur eine Läuferin gemeldet werden und im Stabhochsprung war gar keine Athletin aus den Reihen der LGKE am Start. Umso erfreulicher war, mit welch kämpferischer Einstellung alle Beteiligten zur Sache gingen und bereit waren, für einmal die persönlichen Interessen in den Hintergrund zu rücken und für den Verein das Beste zu geben. Dies bedeutete zum Beispiel, neben der eigentlichen Spezialdisziplin auch noch einen eher ungewohnten Hürdenlauf oder Speerwurf zu bestreiten, mit der 4 x 100m Staffel um Rangpunkte zu kämpfen oder nach einem 400m Lauf auch noch über 200m anzutreten.

Für ein gutes Resultat bei der SVM spielt die Ausgeglichenheit des Teams eine wichtige Rolle. Sehr erfreulich ist, dass von den 18 Athletinnen, die für die LGKE starteten, nicht weniger als 17 wichtige Punkte für das Gesamtergebnis ablieferten. Alle vier Staffelläuferinnen, Marie-Sophie Kübler, Anna Huber, Marina Müller und Pascale Gränicher, die zu Beginn des Wettkampf antreten mussten, bestritten noch zwei weitere Disziplinen und leisteten damit einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Abschneiden. Am meisten Punkte lieferten die frisch gekürte U20 Schweizer Meisterin Stella Kapp, welche nicht nur im Hochsprung, sondern auch mit dem Speer glänzte, Ladina Schlumpf, die als starke Springerin im Weit- und Dreisprung punktete, sowie Werferin Tanja Ritter, welche mit der Kugel und dem Diskus erfolgreich war. Genauso wichtig waren jedoch auch die Leistungen all jener Athletinnen, die im Kampf um die hinteren Plätze, die eine oder andere Gegnerin hinter sich lassen konnten.

Dank dieses tollen Erfolgs dürfen die Frauen der LG Küsnacht-Erlenbach auch nächstes Jahr in der Nationalliga B starten und es ist zu hoffen, dass möglichst viele die einmalige Atmosphäre dieses speziellen Teamwettkampfes in der Einzelsportart Leichtathletik wieder miterleben wollen.

Comments


bottom of page