SM U16/U18 Lausanne

Lausanne, 05./06.09.2020

Acht LGKE -Athletinnen und -Athleten hatten in mindestens einer Disziplin die erforderte Limite erfüllt und durften an der Nachwuchs-SM teilnehmen. Die aussichtsreichste Kandidatin auf eine Goldmedaille bei den U16, Hochspringerin Stella Kapp, welche in diesem Sommer bereits 1.71m übersprungen hatte, war leider abwesend. So mussten ihre Vereinskolleginnen und –kollegen in die Bresche springen.

Livia Fuchs gewinnt Silber im Kugelstossen

Mit mindestens einer Medaille rechnen durfte Livia Fuchs. Die Schweizermeisterin im Fünfkampf der U16 hatte sich für fünf Disziplinen eingeschrieben. Der 80m-Sprint und das Speerwerfen am Samstag gelangen nicht nach Wunsch. Am Sonntagvormittag glänzte sie aber mit einer sehr guten Leistung im Hürdensprint. Mit 11.99s über 80m Hürden qualifizierte sie sich souverän für den Halbfinal. Leider touchierte sie in diesem Lauf mehrere Hürden und aus war der Traum vom Hürdenfinal. Gleich anschliessend hatte sie im Weitsprung anzutreten. Mit einer persönlichen Bestleistung von 5.37m im letzten Versuch wurde sie dort gute fünfte. In ihrer letzten Disziplin, dem Kugelstossen, liess sie dann aber nichts anbrennen. Im zweiten Versuch stiess sie die drei Kilogramm schwere Kugel auf 11.81m und sicherte sich damit die verdiente Silbermedaille.


Mehrkämpferin Anna Huber war in vier Disziplinen gemeldet. In keiner gehörte sie zu den absoluten Favoritinnen, mit einem Exploit in den Würfen war aber vieles möglich. Gleich bei ihrem ersten Start am Sonntag über 100m Hürden gelang ihr ein exzellentes Resultat. Sie sicherte sich den Sieg in ihrem Vorlauf in neuer persönlicher Bestzeit von 14.44s. Im Halbfinal erreichte sie nochmals die gleiche Zeit und qualifizierte sich damit für den Final der besten acht. Leider gelang ihr ausgerechnet im Final nicht der beste Lauf. Sie platzierte sich aber mit 14.69s auf dem guten siebten Schlussrang. Im Kugelstossen konnte sie nicht an ihre besten Leistungen vom letzten Jahr anknüpfen und im Diskuswerfen durfte sie gar nicht erst antreten, da sie wegen dem Hürdenfinal den Callroom verpasst hatte.

Anja Bürgi, die sich über 100m und 200m für diese Meisterschaften qualifiziert hatte, war etwas enttäuscht über ihre Zeit von 13.20s im 100m-Vorlauf am Samstag, umso besser gelang ihr der Sprint am Sonntag über die halbe Bahnrunde, welche sie in 26.80s zurücklegte. Damit verpasset sie ihre Bestleistung nur um acht Hundertstelssekunden.


Die beiden Schweizermeisterschafts Debütanten Liv Günthardt und Elias Roselius, mussten etwas Lehrgeld bezahlen. Liv gelang zwar ein guter Hürdenlauf, in 13.08s im Vorlauf über 80m Hürden verpasste sie ihre persönliche Bestleistung nur knapp, im Diskuswerfen blieb sie aber einige Meter hinter ihrer Bestleistung zurück.

Auch Elias konnte seinen Diskus nicht zum fliegen bringen. Mit den erreichten 31.60m durfte er nicht zufrieden sein.


Resultate:

WU16

80m VL 6. Livia Fuchs 05 10.70s

80m Hü VL 1. Livia Fuchs 05 11.99s pB eg.

VL 7. Liv Günthardt 05 13.08s

HF 7. Livia Fuchs 05 12.53s

Weit 5. Livia Fuchs 05 5.37m pB


Kugel 3kg 2. Livia Fuchs 05 11.81m

Diskus 750g 16. Liv Günthardt 05 26.15m

Speer 400g 13. Livia Fuchs 05 36.37m

MU16

Diskus 1kg 15. Elias Roselius 05 31.60m

WU18

100m VL 4. Anja Bürgi 04 13.20s

200m VL 3. Anja Bürgi 04 26.80s

VL 5. Anna Huber 04 27.23s

100mHü VL 1. Anna Huber 04 14.44s pB

HF 3. Anna Huber 04 14.44s pB eg.

F 7. Anna Huber 04 14.69s

Kugel 3kg 10. Anna Huber 04 11.72m


Alle Resultate: https://slv.laportal.net/Competitions/Details/3662

Bilder: https://www.athletix.ch/photos-2020/nachwuchs-sm-u16u18-lausanne-05-06092020/

Copyright © 2020 LGKE Leichtathletik Gemeinschaft Küsnacht-Erlenbach 

KontaktImpressum & Datenschutzerklärung