top of page

Saisonstart 2023

14. Januar 2023, Zürich Letzigrund

Im Lauftunnel des Zürcher Letzigrundstadions fand nach zwei Jahren coronabedingter Pausen wieder das LCZ-Hallenmeeting statt. Drei LGKE-Athlet:innen nutzten dies als Gelegenheit, die Indoorsaison 2023 einzuläuten.

Der LGKE-Neuzugang Nicolas Bebi (U16) durfte sich mit 1,71m im Hochsprung und 9.36s über 60m Hürden gleich zweimal über eine neue persönliche Bestleistung freuen. Auch Toren Hewitt-Fry (U18) sprintete über 60m mit 7,51s so schnell wie noch nie und erfüllte damit gleich auch die SM-Limite. Aline Merkli (U18) erwischte einen nicht ganz so guten Start in die Hallensaison und musste sich mit 1,50m im Hochsprung und 9,97s über 60m Hürden zufrieden geben.

 

15. Januar 2023, Basel Schützenmatte

In Basel fand am gleichen Wochenende ein Sprint- und Sprungmeeting statt, wo Livia Fuchs, Marie-Sophie Kübler und Marina Müller zu einem ersten Formtest antraten. Mehrkämpferin Livia (U20) musste den Wettkampf bereits nach dem ersten Versuch im Weitsprung (5,35m) aufgrund starker Rückenschmerzen leider aufgeben.

Marie-Sophie fand nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten immer besser in den Wettkampf und erzielte mit 5,30m eine neue persönliche Hallenbestleistung. Marina durfte sich bereits im zweiten Versuch im Dreisprung über eine neue Bestleistung von 11,68m freuen und zeigte weitere, vielversprechende Sprünge, die zuversichtlich auf die anstehenden Wettkämpfe blicken lassen.

 

21./22. Januar 2023, Athletikzentrum St. Gallen

Zum ersten Mal wurde dieses Jahr die "Jump Night" im Rahmen des Stadtwerk-Hallenmeetings in St. Gallen durchgeführt. Am Samstagabend vor dem eigentlichen Meeting am Sonntag trafen sich Hoch- und Dreispringer:innen im Athletikzentrum und absolvierten ihre Wettkämpfe bis in die Nacht hinein. Marina Müller trat im Dreisprung mit dem Ziel an, ihre gute Leistung von vergangener Woche zu bestätigen. Mit 11,47m gelang ihr dies nicht ganz, jedoch zeigte sie mit fast allen Sprüngen über 11,30m eine gute Konstanz.

Im Hochsprung gelang Stella Kapp (U20), Anna Huber (U20) und Andrea Müller der Saisoneinstieg nicht ganz nach Wunsch. Für alle drei ging's nach 1,60m nicht mehr höher, obwohl ihre Trainingsleistungen deutlich mehr erwarten liessen. Besonders für Mehrkämpferin Anna verliefen die letzten Saisonvorbereitungen aufgrund muskulärer Probleme aber nicht optimal, weshalb sie am zweiten Wettkampftag in St. Gallen auch nur noch zum Kugelstossen antrat. Im Einstossen gelangen ihr sehr gute Stösse auf über 12m, sodass sie mit ihrer anschliessenden Weite von 11,45m nicht ganz zufrieden sein konnte.

Die beiden U16-Athletinnen Jaël Sigrist und Vivienne Diederich starteten über 60m und 60m Hürden mit soliden Leistungen in die Hallensaison: Jaël mit 8,82s bzw. 10,07s und Vivienne mit 8,56s bzw. 10,28s. Für Marie-Sophie Kübler verlief der Weitsprung mit 5,13m nicht ganz wunschgemäss, dafür durfte sie sich im 60m-Sprint über eine neue pB von 8,17s freuen. Ebenfalls eine neue pB stellte Nicolas Bebi (U16) über 60m Hürden mit einer Zeit von 9,13s im Vorlauf auf, die er im Finale direkt nochmal bestätigen konnte. Cedric Dal Balcon (U20) lancierte seine Hallensaison mit 9,57s über 60m Hürden und 54,03s über 400m. Auch Toren Hewitt-Fry wagte sich an einen ersten 400m Lauf in der Halle und wurde in 53,98s gestoppt.


Am kommenden Wochenende steht in Magglingen das Hallenmeeting von Biel-Bienne Athletics an, bei welchem wiederum zahlreiche LGKE-Athlet:innen an den Start gehen werden.


Links zu den Gesamtranglisten:

댓글


bottom of page